No 7

Haas, Jacques

geboren 8.4.1908 Lausanne,gestorben 26.2.1973 Lausanne, kath., von Nyon. Sohn des Jean Pierre, Patissiers, aus Wiltz (Luxemburg), ab 1923 Bürger von Nyon, und der Marie geb. Deschamps, aus Héry (Gem. Ugine, Savoyen). Nach der Schule in Einsiedeln besuchte H. das Priesterseminar in Freiburg; 1932 Priesterweihe. 1934-59 Pfarrer in Lausanne (Pfarrei Saint-Jean im Quartier Prélaz, in Saint-Joseph umbenannt). 1936 wurde H. mit der Leitung der kath. Sendungen des Westschweizer Radios beauftragt, ab 1955 war er zuständig für die kath. Sendungen des Fernsehens. Direktor des Centre catholique de radio et télévision, das 1960 in Lausanne eröffnet wurde, Präs. der Internationalen Kath. Weltunion der Presse. 1962 Experte am 2. Vatikan. Konzil in Rom, 1963 Geheimkämmerer von Papst Johannes XXIII., als Berater in Kirchenfragen Mitglied der Komm. der Landesausstellung 1964.


Archive
– ACV, Dossier SDA

Autorin/Autor: Paola Crivelli / MS