No 2

Bernardi, Paul

geboren 10.7.1917 Herisau,gestorben 5.11.1974 Tokio, kath., von Cesio Maggiore (I). Sohn des Angelo, Maurers, und der Marie-Therese Gröbli. Nach einer Maurerlehre studierte er am Gymnasium Immensee (1935-40) und am Missionsseminar Schöneck (1940-47), dort Eintritt in die Bethlehem Mission Immensee. 1947 Priesterweihe, 1948-52 Stud. der Theologie an der kath. Univ. Washington (Dr. theol.). Als Missionar in Japan wurde er ein anerkannter Wegbereiter der medizin. Ethik an Universitäten und Fachhochschulen. Prof. an der Medizinhochschule Morioka, an der Kitasato und an der Sophia Univ. Tokio, wo er auch als Mitgründer (und Dozent für Weltanschauung und dt. Literatur) des International College wirkte.


Werke
Igaku to Rinri, 21974, (= Medizin und Ethik)
Literatur
– W. Heim, «Paul B.», in Schweiz. Kirchenztg. 142, 1974, 843
– T. Immoos, «Ein Pionier der medizin. Ethik in Japan», in Bethlehem-Kal., 1981, 38-42

Autorin/Autor: Walter Heim