No 3

Adam, Nestor

geboren 7.2.1903 Etroubles (Aostatal, I),gestorben 8.2.1990 Sitten, kath., von Etroubles, ab 1932 von Mex (VS). Sohn des Séverin-Augustin, Gemeindesekr., und der Joséphine geb. Marcoz. 1919 Maturität in Aosta, 1919-21 Rechtsstud. in Turin. 1922 Novize auf dem Gr. St. Bernhard, 1927 Priesterweihe. 1928-34 Theologie- und Philosophielehrer, Novizenmeister im Hospiz. 1934-39 Seelsorger von Ravoire (Gem. Martigny-Combe). 1939-52 Propst auf dem Gr. St. Bernhard. 1952-77 Bf. von Sitten. Teilnehmer am 2. Vatikan. Konzil (1962-65), Leiter der Synode 1972. 1970-76 Präs. der Schweizer Bischofskonferenz. Das Ende seiner Amtszeit war geprägt von der Gründung des Integristenseminars durch Mgr. Marcel Lefebvre in Ecône 1970. 1977-84 Prior von Bourg-Saint-Pierre.


Literatur
– M. Zermatten, Son Excellence Monseigneur Nestor A., 1977

Autorin/Autor: Frédéric Giroud / KMG