No 2

Trösch, Robert

geboren 25.11.1911 Zürich (bis 1919 Robert Erich Kohli),gestorben 14.1.1986 Ost-Berlin, ref., von Saanen. Sohn der Luise Hedwig Kohli. Adoptivsohn des Rudolf T., Stadtpolizisten. ∞ 1) 1934 Ellen Lilienthal, 2) 1940 Gisela Pyrkan, 3) Georgia Kullmann, Schauspielerin. Schulen in Zürich, erlernte die Schauspielkunst autodidaktisch, u.a. als Gast am Schauspielhaus. 1932-33 Mitglied eines Schauspielerkollektivs in Berlin, Beitritt zur Kommunist. Partei Deutschlands. 1933-34 Engagement durch Erika Mann im Zürcher Kabarett Pfeffermühle. 1934-35 Schauspielausbildung, Theater- und Filmschauspieler in der Sowjetunion. Ab 1935 Verfasser von Theaterstücken ("Auf die Maschinen!"), 1936-39 Regisseur und Darsteller an der Volksbühne Zürich, Filmschauspieler, u.a. 1938 im "Füsilier Wipf", und 1938-44 Schauspieler an den Stadttheatern Bern und Basel sowie 1944-46 am Schauspielhaus Zürich. 1946 Übersiedlung nach Ost-Berlin und vielfältige Tätigkeiten beim Cabaret, Theater, Film, Rundfunk und Fernsehen. 1959 Kunstpreis der DDR.


Literatur
– W. Mittenzwei, Exil in der Schweiz, 1981
Vorwärts, 23.1.1986
Zeitdienst, 21.2.1986
– H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
TLS, 1970

Autorin/Autor: Erich Trösch