No 1

Robmann, Agnes

geboren 26.3.1876 Herbrechtingen (Baden-Württemberg), gestorben 17.4.1951 Meilen, ref., von Zürich. Tochter des Hans Rudolf, Arbeiters in einer Baumwollspinnerei im Tösstal, und der Anna Maria geb. Mäule. Ledig. 1893-95 Lehrerseminar Küsnacht (ZH). Lehrerin in Zürich, 1906 Beitritt zur sozialdemokrat. Lehrervereinigung und SPS. An führender Stelle im Schweiz. Arbeiterinnenverband tätig, Mitglied des Frauenstimmrechtsvereins und im 1. Weltkrieg des Parteivorstands der SPS. In dieser Funktion Teilnahme an den Konferenzen von Zimmerwald (1915) und Kiental (1916). Sozialistin und Kämpferin für Frauenrechte, Autorin zahlreicher Broschüren über Frauenfragen und Sozialismus.


Werke
Der Frauen Erwerbsarbeit und Staatsbürgerrechte, [1917]
Proletar. Lebensführung, [1918]
Frauenrechte, Frauenpflichten, [ca. 1920]
Literatur
Die Frau in Leben und Arbeit, 1946, Nr. 3-4; 1951, Nr. 6
Volksrecht, 20.4.1951

Autorin/Autor: Brigitte Studer