No 3

Dändliker [-von Wurstemberger], Sophie

geboren 30.9.1809 Bern, gestorben 17.4.1878 Bern, ref., von Hombrechtikon und Bern. Tochter des Johann Ludwig Wurstemberger. ∞ 1855 Johann Friedrich D. ( -> 1). Aufgewachsen in einem patriz. Elternhaus, fühlte sie sich schon als Jugendliche zum Pietismus hingezogen. 1836 gründete sie einen Unterstützungsverein für bedürftige Kranke. Nach dem Besuch des Diakonissenhauses von Kaiserswerth (Düsseldorf) errichtete D. 1844 eine Krankenstube in einer Berner Mietwohnung, wo sie ab 1845 Diakonissen ausbildete. Ab 1860 leitete sie das Diakonissenhaus gemeinsam mit ihrem Ehemann, der nach ihrem Tod in Bern das Salemspital erbauen liess.


Literatur
Schweizer Frauen der Tat 1, 1929, 207-229
– B. Traber, Bernerinnen, 1980, 48-51

Autorin/Autor: Regula Ludi