Bry, Le

Ehemalige politische Gemeinde FR, Bezirk Greyerz, seit 2003 mit Avry-devant-Pont und Gumefens Teil der neuen Gemeinde Pont-en-Ogoz, an der Autobahnachse Freiburg-Bulle am Ufer des Greyerzersees gelegen. Der Weiler Le Bry gehörte zur früheren Gemeinde mit dem gleichen Namen Pont-en-Ogoz und fusionierte 1970 mit ihr und Villars-d'Avry zur Gemeinde Le Bry. 1970 216 Einw.; 2000 274. Reste einer galloröm. Siedlung des 2. und 3. Jh. Bedeutendes frühma. Gräberfeld in Le B.-La Chavanne. Im MA gehörte Le B. zur Herrschaft Pont (Burg aus dem 12. Jh. und ehemaliges Städtchen in einer Saaneschleife). Die 1482 an Freiburg verkaufte Herrschaft wurde zur ersten Vogtei des Stadtstaats; 1798 kam sie zum Bez. Bulle, 1848 zum Bez. Greyerz. Kirchgenössig waren die Einwohner nach Avry-devant-Pont. Wirtschaftlich dominierte Futterbau und Viehzucht. 1990 waren 26% der Erwerbstätigen im 1. Sektor beschäftigt. 1957-90 wurde eine Kiesgrube ausgebeutet, 1957 die Brennerei Morard SA gegründet. Seit der Aufstauung des Greyerzersees 1948 steht ein Teil des Gemeindegebiets unter Wasser. 1990 begann der Aufbau einer tourist. Infrastruktur mit Hafen, Freizeitanlagen und Ferienhäusern.


Literatur
– O. Wey, A.-F. Auberson Fasel, «Das frühma. Gräberfeld von Le B.-La Chavanne FR», in ArS 15, 1992, 100-108

Autorin/Autor: Marianne Rolle / MF