No 2

Montalta, Eduard

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 8.5.1907 Zizers, gestorben 26.8.1986 Zug, kath., von Morissen und Zug. Sohn des Georg Josef, Schuldirektors, und der Elisabeth geb. Fischer. ∞ Frida Bamert. Stud. der Philosophie und Psychologie an der Univ. Löwen, 1929 Doktorat. 1946 Ruf der Univ. Freiburg, ab 1951 o. Prof. Zahlreiche Verbandstätigkeiten, u.a. für die kath. Erziehungsorganisation, sowie Mitglied der schweiz. Unesco-Kommission. M., der Theorie und Praxis miteinander verband, gehörte zu den Pionieren der Heilpädagogik in der Schweiz. Während des Aktivdienstes 1939-45 Offizier, 1955 Oberst der Infanterie.


Werke
Jugendverwahrlosung, 1939
Elternschulung, 1956
Literatur
Eduard M., hg. von H.H. Baumgarten et al., 2001

Autorin/Autor: Hansjörg Znoj