• <b>Franziska Baumgarten</b><br>Porträt der Psychologin, 1958 (Schweizerische Nationalbibliothek, Sammlung Photopress).

No 2

Baumgarten [-Tramèr], Franziska

geboren 26.11.1883 Lodz (Polen),gestorben 1.3.1970 Bern, isr., von Zürich. Tochter des Rafal, Textilfabrikanten, und der Liba Lubiner. ∞ 1924 Moritz Tramer. 1905-11 Philosophie- und Psychologiestud. in Krakau, Paris, Zürich, Bonn und Berlin. 1910 Dr. phil. in Zürich, 1929 Habilitation (in Psychotechnik, heute Arbeits- und Betriebspsychologie) an der Univ. Bern. 1930-54 Lehrbeauftragte für Psychotechnik, ab 1954 Honorarprof. an der Univ. Bern. 1922-51 leitendes Mitglied (1946-51 Generalsekretärin) der Internat. Psychotechn. Vereinigung (seit 1955 International Association of Applied Psychology, IAAP), nach 1951 Ehren-Generalsekretärin. Forschungsgebiete: Psychotechnik, Charakterforschung inkl. Testentwicklung, moral. Erziehung und Berufsethik. Zahlreiche, z.T. in mehrere Sprachen übersetzte Publikationen.

<b>Franziska Baumgarten</b><br>Porträt der Psychologin, 1958 (Schweizerische Nationalbibliothek, Sammlung Photopress).<BR/>
Porträt der Psychologin, 1958 (Schweizerische Nationalbibliothek, Sammlung Photopress).
(...)


Werke
Die Berufseignungsprüfungen, 1928
Die Psychologie der Menschenbehandlung im Betrieb, 1930
Charakter und Charakterbildung, 1936
Die Regulierungskräfte im Seelenleben, 1955
Literatur
– E. Daub, Franziska B.-Tramèr, 1996

Autorin/Autor: Alexandra Bloch