No 1

Blanqui, Auguste

geboren 1.2.1805 Puget-Théniers (Dep. Alpes-Maritimes, F),gestorben 1.1.1881 Paris. Nach der republikan. Erhebung vom 12.5.1839 wähnte die franz. Regierung B. fälschlicherweise als Flüchtling im Kt. Basel-Landschaft. Von Mai bis Nov. 1866 weilte B. heimlich in der Schweiz, um auf dem Genfer Kongress der Internationale die Opposition gegen die Pariser Führung zu organisieren, die er als Bonapartisten verdächtigte. In Genf traf er unauffällig mit franz. Republikanern und den gegen James Fazy eingestellten Genfer Freisinnigen zusammen, um sich dann in Lausanne, Freiburg und La Chaux-de-Fonds aufzuhalten. Er veröffentlichte einige Texte im von Georges Joseph Schmitt bearbeiteten "Le Confédéré", dem er auch eine Zusammenkunft mit Alexander Iwanowitsch Herzen verdankte.


Literatur
– M. Dommanget, B. et l'opposition révolutionnaire à la fin du Second Empire, 1960
– M. Paz, Un révolutionnaire professionnel, B., 1984
– X. Studer, Un démon canonisé, Liz. Lausanne, 1997

Autorin/Autor: Redaktion / EB