Frickgau

Der fränk. Verwaltungsbezirk F. (926 Frichgowe) entstand im 9. Jh. durch Teilung des Augstgaus entlang des Möhlinbachs (weiter begrenzt durch Rhein und Aare). Als Grafen im F. sind im 12. Jh. die Herren von Alt-Homberg bekannt. Um 1100 erscheint im östl. Teil des F.s die zähring. Herrschaft Rheinfelden. Anfangs des 13. Jh. Übergang der Grafschaft an die Habsburger, 1239 an deren ältere Linie. 1386 gelangte die Pfandschaft über Schloss und Stadt Rheinfelden, 1408 das laufenburg. Besitztum ebenfalls an die ältere Linie. Bis Mitte des 15. Jh. sind die Gebiete des ehemaligen F.s in den arrondierten habsburg. Herrschaften Rheinfelden und Laufenburg aufgegangen.


Literatur
– A. Senti, «Die Herrschaften Rheinfelden und Laufenburg», in Vorderösterreich, hg. von F. Metz, 1959, 374-403
– H. Dürst, Rittertum, 1960

Autorin/Autor: Dominik Sauerländer