Anzeindaz

Weiträumige Alp oberhalb von Solalex, Gem. Bex, mit einer Gruppe von Chalets auf 1876 m. 1300-02 Adzenda, Azenda, heute auch Anzeinde. Von A. gelangt man über den Pas de Cheville, der seit 1550 die Grenze zwischen der Waadt und dem Wallis bildet, nach Derborence. Die Nutzung der Alp durch die Bevölkerung von Bex ist seit dem 13. Jh. belegt. Die Einw. von Ollon besassen einen Viertel der Sömmerungsrechte, was 1726 zu einem Prozess führte. Ollon verkaufte seinen Anteil 1818 Gryon, das ihn um 1880 an Bex abtrat. 1933 wurde vom SAC die Barraud-Hütte gebaut.


Literatur
– A. Veillon, «Une page d'histoire d'Anzeinde», in Revue historique du Chablais vaudois 5, 1982, 38-53
Barraud, 1934-1984, hg. von C. Kraege, 1984
– R. Moreillon, A., 1992

Autorin/Autor: Denyse Raymond / KMG