Rueyres-les-Prés

Ehemalige politische Gemeinde FR, Broyebezirk, seit 2017 mit Bussy (FR), Estavayer-le-Lac, Morens (FR), Murist, Vernay und Vuissens Teil der neuen Gemeinde Estavayer. Am Hang auf der linken Seite des unteren Broyetals gelegen. 1288 en Ruere. 1811 121 Einw.; 1850 169; 1900 215; 1950 188; 2000 235. Spuren einer röm. Siedlung südlich des Dorfs. Im SpätMA war R. Teil der Herrschaft Estavayer. Das Dorf kam an die Herren von Ligerz, nach 1487 an die Fam. de Pontherose und am Ende des 17. Jh. an diejenige von Diesbach, die es 1772 an die Stadt Freiburg verkaufte. 1536-1798 gehörte R. zur Vogtei und 1798-1848 zum Bez. Estavayer. R. war Teil der Pfarrei von Carignan. Die ab 1349 erw. Kapelle Saint-Loup wurde 1633 zur Pfarrkirche erhoben und diese 1934 nach einem Brand ganz umgebaut. Der Militärflugplatz Payerne beansprucht 46 ha der Fläche der ehemaligen Gemeinde. Zu Beginn des 21. Jh. wurde das Ackerland überwiegend für die Getreideproduktion genutzt.


Literatur
– Dellion, Dict. 9, 520-529
La Liberté, 30.6.1976
– G. Bourquenoud, «R., un village qui est resté fidèle aux racines terriennes», in Fribourg illustré, 1991, Nr. 12, 33-36

Autorin/Autor: Marianne Rolle / BE