No 4

Vevey, Hubert de

geboren 11.10.1897 Freiburg,gestorben 15.1.1984 Freiburg, kath., von Estavayer-le-Lac und Freiburg. Sohn des Emmanuel ( -> 2). Bruder des Bernard ( -> 1). ∞ 1925 Reine L'Hardy, Tochter des George, Landbesitzers in Auvernier. 1916 Handelsschule Widemann in Basel. Angestellter der Freiburger Staatsbank. 1921 handelswissenschaftl. Lizenziat in Freiburg. V. unterrichtete in Freiburg Handelswissenschaften, so 1927-61 am Kollegium St. Michael und 1928-46 an der Ecole supérieure de commerce des jeunes filles. Er war Konservator des hist. Museums in Estavayer und reorganisierte das Stadtarchiv. V. publizierte 1935-43 das dreibändige "Armorial du canton de Fribourg", 1943 das "Armorial des communes et districts du canton de Fribourg" sowie Artikel über Freiburger Adels- und Patrizierfam. und arbeitete am "Schweiz. Geschlechterbuch" und am "Manuel d'héraldique" (1922) von Donald Lindsay Galbreath mit. 1934 Vorstandsmitglied und 1936-37 Präs. der Schweiz. Gesellschaft für Familienforschung.


Archive
– StAFR, FamA und Stammtaf.
Literatur
La Liberté, 25.1.1984

Autorin/Autor: François-Pierre de Vevey / CN