15/08/2007 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Kirchberg (TG)

Weiler in der seit 1995 bestehenden polit. Gem. Thundorf TG. Das am südöstl. Hang des Stälibucks bei Frauenfeld gelegene Pfarrdorf K. bildete mit Thundorf stets eine Pfarrei und gehörte bis 1994 zur Ortsgem. Thundorf. 1507 Kilchperg. Der Hof K. war ab dem 11. Jh. vermutlich eine Reichenauer Grundherrschaft. Über die von Thundorf und von Kyburg kam K. an Habsburg und war ab 1460 eidg. Grundlehen der Herrschaft Weinfelden. K. besass eine eigene Zelgeneinteilung, war wohl eine Dorfgenossenschaft und gehörte 1464-1798 als Teil des Gerichts Thundorf zur Gerichtsherrschaft Wellenberg. 1495 erwarben die Kirchenpfleger von Thundorf den Kirchensatz. 1529 erfolgte die Reformation. Der Weiler K., der 1880 noch über einen ausgedehnten Rebberg verfügte, wird heute von Obst- und Milchwirtschaft geprägt.


Literatur
– C. Hagen, A. Kessler, Ortsgesch. von Thundorf, 1982

Autorin/Autor: Erich Trösch