San Carlo (GR)

Siedlung in der polit. Gem. Poschiavo GR. Ursprünglich Aino. Zu S. gehörte das gesamte Gebiet nördlich von Poschiavo bis zum Berninapass, d.h. die innere Contrada von Poschiavo, der bestimmte Aufgaben des öffentl. Gemeinwerks aufgetragen waren, v.a. der Strassenunterhalt. Ab 1612 bestand in S. eine Kaplanei. Die Kirche, die Karl Borromäus geweiht ist, wurde 1613 erbaut. 1908 wurde S. Kuratie, 1941 Pfarrei. Die Siedlung verfügt über eine Primarschule.


Literatur
Kdm GR 6, 1945, 29, 94-112
– R. Tognina, Origine e sviluppo del comun grande di Poschiavo e Brusio, 1975, 113

Autorin/Autor: Adolf Collenberg