Bernina

Der Bez. B. wurde 1851 durch das Gesetz über die Einteilung des Kt. Graubünden als Zivilgerichtssprengel neu geschaffen. Er deckt sich in seinem Umfang mit dem Puschlav südl. des Berninapasses. Das Bezirksgericht ist das erstinstanzl. Zivil- und seit 2001 auch Kriminalgericht. Der italienischsprachige Bez. B. setzt sich zusammen aus den Kreisen Poschiavo und Brusio, die ebenfalls 1851 an die Stelle des Hochgerichts Puschlav traten.


Literatur
– L. Schmid, Der Kt. Graubünden, 1973

Autorin/Autor: Jürg Simonett