Bariffi, Camillo Giuseppe

geboren 7.9.1893 Lugano,gestorben 14.4.1982 Lugano, von Lugano. Sohn des Antonio und der Clelia geb. Bertschy. ∞ Maria Rossi. Stud. in Zürich, Genf und Rom. Diplom des Institut Jean-Jacques Rousseau in Genf (Pädagogik), Doktorat bei Pierre Bovet und Edouard Claparède. Nach Assistentenzeit in Rom und Studienreisen nach Belgien, England und Frankreich gründete B. in Lugano die Nuova Scuola Bariffi (1922), die er bis 1937 leitete. Bis 1951 Unterricht am Gymnasium in Lugano, dann Unterrichtsleiter (Direttore didattico) an den dortigen Stadtschulen. Ab 1917 in der Jugendbewegung engagiert (Präs. der Tessiner Jugendherbergen), zunächst nationaler Kommissär, dann Vizepräs. des Schweiz. Pfadfinderbunds, Redaktor der Tessiner Pfadfinderzeitschrift La Scolta, schliessl. Redaktor der italienischspr. Ausgabe des Pestalozzi-Kalenders der Pro Juventute und Herausgeber patriot. und pädagog. Jugendschriften.


Werke
1650 anni di storia patria, 1941

Autorin/Autor: Hans-Ulrich Grunder