05/11/2003 | Rückmeldung | PDF | drucken

Château des Bois

Landgut in der Gem. Satigny GE. Anfangs des 17. Jh. von Francesco Turrettini, einem Flüchtling aus Lucca (Toskana) erbaut. Die Republik Genf gewährte dessen Sohn Jean 1631 die Errichtung der Herrschaft Turrettin, deren Gebiet vom ehemaligen bischöfl. Mandement Peney abgetrennt wurde. Er und seine Nachkommen besassen bis 1794 die hohe, mittlere und niedere Gerichtsbarkeit. Ein Sommersitz im ital. Stil wurde im Lauf des 17. Jh. errichtet und später um bedeutende Nebengebäude erweitert. Um die Mitte des 19. Jh. modernisiert, wurde C. (in Privatbesitz) 1989-90 restauriert.


Literatur
– A. Brulhart, E. Deuber-Pauli, Ville et canton de Genève, 1985, 370 f. (21993)

Autorin/Autor: Isabelle Brunier / AA