Widlen

Weiler in der polit. Gem. Schaffhausen SH, an der östl. Stadtgrenze auf einer Anhöhe über dem Rhein gelegen. W. besteht aus den beiden Häusergruppen Inner- und Ausserwidlen. Der Weiler gehörte zur Gem. Buchthalen und wurde mit dieser 1947 in die Stadt Schaffhausen eingemeindet. 1111 Widiloch (Fälschung, nach 1145). Aus dem ma. Fronhof des Klosters Allerheiligen von Schaffhausen in Innerwidlen, zu dem 16 Huben gehörten, entwickelten sich Ausserwidlen und das Dorf Buchthalen. Das in Innerwidlen auf 1444 dendrodatierte Bauernhaus ist das älteste seiner Art im Kt. Schaffhausen. Bis zu Beginn des 21. Jh. dehnte sich das Wohngebiet der Stadt Schaffhausen bis nach Innerwidlen aus. Ausserwidlen dient mit dem Nägelsee als Naherholungsgebiet der Stadt Schaffhausen.


Literatur
– I. Hermann et al., Die Bauernhäuser des Kt. Schaffhausen, 2010, 314-320

Autorin/Autor: Roland E. Hofer