Aufiberg

Weiler in der Gem. Schwyz. Häusergruppe mit Kapelle, Wirtshaus sowie Einzelhöfe. 1217 De Yberge. 1860 168 Einw.; 1905 145; 2001 110. Der Familienname der Ab Yberg könnte auf das am alten Weg über die Ibergeregg gelegene A. hinweisen. Am Klingentobel fanden 1799 Kämpfe zwischen russ. und franz. Truppen statt. Die Kapelle wurde um 1650 erbaut (Neubau 1837-38, restauriert 1983-84). 1850-2005 verfügte A. über eine eigene Schule, die ab 1968 als Gesamtschule geführt worden war. Landwirtschaft im Mittelpunkt.


Literatur
Kdm SZ NF 1, 1978, 429 f.

Autorin/Autor: Erwin Horat