No 2

Bordier, Frédéric

geboren 26.10.1786 Môtiers (NE),gestorben 26.3.1865 Genf, ref., von Genf. Sohn des Léonard, der nach der Niederlage der Représentants 1782 ins Val-de-Travers ausgewandert war, und der Jeanne Soret. ∞ Nancy (Anne) Roman[d], Tochter des Gaspard. Nach der Rückkehr nach Genf Händler. 1819-28 und 1831-33 Mitglied des Genfer Repräsentierenden Rats (Kantonsparlament). 1833 Sekr. der Société patriotique, die die Revision des Bundesvertrags von 1815 befürwortete. 1841 Mitglied der freisinnigen Reformbewegung Association du Trois Mars, was ihm Boykotte konservativer Klienten einbrachte und ihn in den Konkurs führte. 1841-42 Mitglied des Verfassungsrats, 1842-52 des Gr. Rats, 1846-47 der provisor. Regierung, 1847-51 des Staatsrats. Als Liberaler stand er in Opposition zu James Fazy, demissionierte und lehnte eine Wiederwahl ab. In der 1851 gegründeten und gegen Fazy gerichteten Association démocratique war B. die treibende Kraft. 1852 gründete er die Zeitung "La Démocratie genevoise". Seine Ideen verteidigte B. auch in versch. Streitschriften. Zudem verfasste er Broschüren zur militär. Organisation der Schweiz. Oberst der Genfer Miliz.


Archive
– BPUG, Slg. Le Fort
Literatur
Journal de Genève, 28.3.1865
– [A.L. Pons], Frédéric B., le franc démocrate et patriote genevois, 1865

Autorin/Autor: Jean de Senarclens / MS