No 2

Maag [-Socin], Albert

geboren 11.4.1890 Biel,gestorben 23.10.1946 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Albert ( -> 1). ∞ 1923 Martha Socin, Schriftstellerin, Tochter des Adolf Socin. Schulen in Biel, 1909-15 Stud. der Rechte in Bern und Berlin, Dr. iur. in Bern. Ab 1915 in Zürich, Rechtsanwaltsexamen, eigene Anwaltskanzlei und 1920-45 Sekr. des Föderativ-Verbands der Beamten und Angestellten der Stadt Zürich. Für die Demokrat. Partei 1923-38 im Gr. Stadtrat (ab 1934 Gemeinderat, 1932-33 Präs.) der Stadt Zürich, 1923-40 im Kantonsrat (1935-36 Präs.), 1939-46 im Nationalrat. M. engagierte sich für die Interessen der Angestellten, war ein entschiedener Gegner von Nationalsozialismus und Fronten, verteidigte Spanienkämpfer und Kommunisten und half als Kritiker der offiziellen Flüchtlingspolitik Flüchtlingen und Emigranten. 1941 war er Mitbegründer der Demokrat. Partei der Schweiz.


Literatur
Albert M.-Socin (1890-1946), 1946

Autorin/Autor: Markus Bürgi