No 80

Müller, Hans

geboren 6.10.1893 Unterseen, gestorben 12.8.1971 Bern, ref., von Murgenthal. Sohn des Gottfried, Baumeisters und Berner Grossrats. ∞ Marie Schafir. Gymnasium in Bern, Stud. an der ETH Zürich, 1917 Bauingenieurdiplom. 1917-19 Bauführer am Kraftwerk Eglisau, 1921 Übernahme der väterl. Bauunternehmung in Aarberg. Gemeinderat in Aarberg, 1937-43 und 1947-63 freisinniger Nationalrat. Präs. des kantonalbern. Baumeisterverbands und 1938-53 des kantonalbern. Gewerbeverbands, Vizepräs. des Schweiz. Gewerbeverbands. M. profilierte sich als Vertrauensmann des gewerbl. Mittelstands und der Technik sowie als Politiker des Ausgleichs. Er machte sich verdient um die Erweiterung der Juragewässerkorrektion, die Gründung der Eidg. Turn- und Sportschule Magglingen sowie die Erhaltung des Stockalperpalasts in Brig. Nebenbei schriftsteller. Tätigkeit. Ehrenbürger von Aarberg, Ligerz und Brig. Oberst.


Literatur
Bieler Tbl., 3.10.1963; 14.8.1971
Der Bund, 13.8.1971
– W. Oetiker et al., Aarberg, 1972, 17

Autorin/Autor: Peter Stettler