No 6

Häberlin, Hermann

geboren 3.11.1862 Kirchberg (TG),gestorben 18.9.1938 Hedingen, ref., von Bissegg (heute Gem. Amlikon-Bissegg) und Zürich. Sohn des Hans Conrad, Pfarrers und Verwalters, und der Louise geb. Ernst. Enkel des Hans Konrad ( -> 4). ∞ 1) 1893 Auguste Elise Krayer, Tochter des Leonhard Fritz, Küfermeisters und Weinhändlers, von Basel, 2) 1926 Helene Frey, Tochter des Emil Frey. 1882-89 Stud. der Medizin in Genf, München, Zürich, Heidelberg und Würzburg, 1889 Dr. med. in Zürich. 1890-92 Arzt in Indianapolis (Indiana), ab 1892 eigene Praxis in Zürich, 1894-1920 eigene Privatklinik für Chirurgie und Gynäkologie. 1904-20 freisinniger Gr. Stadtrat (Präs. 1918-19) in Zürich, 1914-35 Zürcher Kantonsrat (Präs. 1929-30), 1920-32 Stadtrat (Gesundheitswesen) in Zürich, 1929-35 Nationalrat. 1901 Begründer und Präs. der Krankenkasse Krankenpflege Zürich, 1918-38 Mitbegründer und Verwaltungsrat der Suva, 1920-38 Direktionsmitglied des internat. Friedensbüros, Präs. der Völkerbundsvereinigung. Zahlreiche sozialpolit. und sozialhygien. Publikationen.


Archive
– Medizinhist. Inst. der Univ. Zürich, Einzelstücke
Literatur
– L. Köhler et al., Dr. med. Hermann H., 1938
– H. Häberlin, Zur Gesch. der Fam. H., 1970

Autorin/Autor: Markus Bürgi