No 3

Conzett, Hans

geboren 27.7.1915 Zürich, gestorben 20.3.1996 Zürich, ref., von Schiers und Brig-Glis. Sohn des Hans ( -> 2). Enkel des Conrad ( -> 1) und der Verena ( -> 4). ∞ 1942 Elisabeth Wolfensberger, Tochter des Wilhelm Gerhard, Buchbindereibesitzers, von Zürich. Schulen in Kilchberg (ZH), Zürich und Neuenburg, 1935-41 Stud. der Rechte an der Univ. Zürich, 1944 Dr. iur. 1942-82 Tätigkeit in der Druckerei Conzett & Huber in Zürich, ab 1947 als Geschäftsleiter und Mitbesitzer. Als Verleger förderte C. die "Manesse-Bibliothek der Weltliteratur" und die Zeitschrift "Du". 1949-91 leitende verlegerische Verbandstätigkeit. 1951-71 Zürcher BGB-Nationalrat (1967-68 Präs.), Fraktionspräs. sowie u.a. Präs. der Petitionskommission und der Kommission für auswärtige Angelegenheiten. 1965-76 Präs. der schweiz. BGB bzw. SVP. 1971 gehörte er zu den Mitinitianten der Vereinigung der Bündner und Glarner Demokraten mit der BGB zur SVP. 1959 Mitbegründer und bis 1988 Präs. des schweiz. Komitees der Unicef, 1964-88 in deren Executive Board, 1974-76 Präs. Ab Anfang der 1950er Jahre engagierte er sich für die Erhaltung des Stockalperschlosses in Brig und wurde deshalb 1961 mit dem Ehrenburgerrecht ausgezeichnet.


Autorin/Autor: Markus Bürgi