No 3

Borella, Francesco-Nino

geboren 17.9.1883 Mendrisio, gestorben 29.10.1963 Chiasso, von Mendrisio. Sohn des Giuseppe, Posthalters. ∞ Teresa Corti, Tochter des Giuseppe, Weinhändlers und liberal-radikalen Gemeindepräs. von Balerna. 1905 Dr. iur. der Univ. Bern. Zunächst Beamter beim kant. Dep. des Innern, 1908 Eröffnung einer Anwaltspraxis in Chiasso. B. stammte aus einer liberalen Familie, war zunächst Anhänger des linken Flügels des Freisinns und später Sozialist. 1917 wurde er Leiter des Ausschusses zur Reorganisation der kant. SP, die er lange Zeit präsidierte. 1920-56 Gemeinderat (Exekutive) von Chiasso, 1917-19 und 1921-63 Tessiner Grossrat, 1922, 1928-35 und 1943-47 Nationalrat. Als Exponent des gemässigten Flügels und Verteidiger demokrat. Rechte war B. eine herausragende Figur des Antifaschismus und nahm verschiedene polit. Flüchtlinge bei sich auf.


Literatur
– G. Butti, L'affaire Bassanesi et le Tessin, Liz. Lausanne, 1979
– P. Genasci, Il Partito socialista nel Ticino degli anni '40, 1985

Autorin/Autor: Pasquale Genasci / SK