No 2

Bollinger, Heinrich

geboren 15.12.1832 Beringen,gestorben 14.12.1911 Zürich, ref., von Beringen und Schaffhausen. Sohn des Johann Jakob, Metzgers und Gemeindepräsidenten, und der Katharina geb. Schaad. ∞ 1) Pauline Schenk, 2) 1882 Anna Babette Hablützel. Stud. der Rechte in Basel, Tübingen und Heidelberg. 1861-72 Schaffhauser Grossrat, 1862-72 Grossratsschreiber, 1864-72 Verhörrichter. 1867-72 Oberinstruktor der Schaffhauser Truppen. 1872-73 infolge einer demokrat. "Palastrevolution" Regierungsrat (Militär). 1875-77 im Generalstab, ab 1875 eidg. Kreisinstruktor, zuerst der 6., 1892-1904 der 7. Division (St. Gallen). B. gab ein Liederbuch, eine Militärgeografie und einen takt. Führer heraus. Er konstruierte die "Bollinger-Armbrust", eine Sportwaffe, die von der SIG industriell gefertigt wurde. 1873 Leiter des Eidg. Musikfestes in Schaffhausen.


Literatur
Schaffhauser Intelligenzbl., 19./20.12.1911
– E. Joos, Parteien und Presse im Kt. Schaffhausen, 1975
Generalstab 8, 45
– R. Cadario, 75 Jahre Schaffhauser Kantonalmusikverband, 1995, 72

Autorin/Autor: Eduard Joos