No 3

Schneider, Arnold

geboren 12.2.1920 Basel,gestorben 18.10.1992 Basel, ref., von Oberdorf (BL) und Basel. Sohn des Arnold, Schneidermeisters, und der Bertha geb. Kneier. ∞ 1946 Elisabeth Anna Pfrunder, Tochter des Alfred Rudolf. Schulen in Birsfelden, bis 1938 Humanist. Gymnasium in Basel, Stud. der Germanistik, Romanistik und Geschichte an den Univ. Basel und Genf, 1946 Mittellehrerexamen. 1946-66 Basler Waisenvater, 1948-63 Synodaler der evang.-ref. Kirche Basel-Stadt (1963 Präs.). 1953-66 Basler Grossrat (FDP), 1960 Verfassungsrat, 1966-84 Regierungsrat, 1967-71 Nationalrat. Als Vorsteher des Erziehungsdep. gelang es S., den Kt. Basel-Landschaft mit dem Universitätsvertrag von 1975 in die Finanzierung der Universität einzubinden sowie die Infrastrukturen im Sport- und Theaterbereich auszubauen (1975 Einweihung Sporthalle St. Jakob und Theaterneubau). 1984 Dr. h.c. iur. der Univ. Basel.


Literatur
Basler Nachrichten, 8.3.1966
BaZ, 19.10. und 24.10.1992

Autorin/Autor: Jan Pagotto-Uebelhart