No 1

Brechbühl, Fritz

geboren 9.4.1897 Basel,gestorben 1.7.1963 Basel, ref., von Trub und Basel. Sohn des Jakob, Schreiners. ∞ 1917 Emma Lina Gross, Tochter des Jakob Otto, Schmieds. Verdingbub in Schüpfen. Uhrmacherlehre in Hölstein. 1918 Streikleiter im Waldenburgertal. 1921-35 VPOD-Sekretär in Basel. 1923-35 Basler Grossrat, 1925-35 Zivilrichter, 1935-63 Regierungsrat, 1951-63 Nationalrat. 1950-60 Präsident der SP Basel-Stadt, 1933-35 Mitglied des Bankrats der Basler Kantonalbank, Obmann der Pressunion. Als Grossrat engagierte B. sich für das Beamtengesetz von 1929. In der 1935 gewählten Regierung des "Roten Basel" war er als Polizeidirektor verantwortlich für die Umformung des Polizeikorps und für die relativ liberale Basler Flüchtlingspolitik im 2. Weltkrieg.


Literatur
– C. Miville, «Regierungspräs. Fritz B.-Gross (1897-1963)», in Basler Stadtbuch 1963, 1964, 107-111

Autorin/Autor: Gregor Spuhler