No 1

Calini, Richard

geboren 9.2.1882 Zürich,gestorben 19.4.1943 Basel, prot., urspr. Italiener, von Zürich (1896) und Basel (1915). Sohn des Pietro, Maurerpoliers aus Mailand, und der Anna Maria geb. Zeller. ∞ 1938 Helena Elisabeth Heitzmann, Tochter des Nikodemus. Schulen in Zürich. Architekturstud. am Technikum Winterthur und an der Techn. Hochschule Karlsruhe. Architekt in Zürich, ab 1909 in Basel, u.a. als Teilhaber des Architekturbüros Widmer, Erlacher und Calini. 1920-23, 1929-35 und 1938-41 freisinniger Grossrat von Basel-Stadt. 1923-25 Regierungsrat (Baudep.). C. war sowohl als Regierungsrat wie als Architekt massgeblich am Ausbau des Flugplatzes Sternenfeld in Birsfelden beteiligt. Schöpfer zahlreicher repräsentativer Gebäude in Basel (Neubau der Schweizer Mustermesse, Radio-Studio Basel). Bankrat der Basler Kantonalbank. Vorstandsmitglied der Schweizer Mustermesse.


Literatur
– D. Huber, Architekturführer Basel, 1993
Architektenlex., 567 f.

Autorin/Autor: Daniel Künstle