No 13

Bürgi, Urs

geboren 27.8.1909 Wädenswil, gestorben 13.6.1989 Zürich, kath., von Arth und Wädenswil (1912). Sohn des Konrad ( -> 9). ∞ Marie Madeleine Hammer, von Solothurn. Kantonsschule in Zürich, 1936 Dr. med. der Univ. Zürich, Chirurg und Urologe, ab 1940 Privatpraxis. 1944-50 Mitglied der Kreis- und Zentralschulpflege Zürich und der Aufsichtskomm. der Höhern Töchterschule Zürich. 1948-51 Präs. des Club Felix (Vereinigung kath. Akademiker in Zürich). Mitglied der Christlichsozialen Partei. 1951-55 Zürcher Kantonsrat. Ab 1959 erster christlichsozialer Erziehungsrat. 1963-75, nach knappem Wahlsieg gegen einen Bisherigen, erster christlichsozialer Regierungsrat (Gesundheits- und Fürsorgedirektion). In seiner Amtszeit wurde das Gesundheitswesen im Kt. Zürich wesentlich ausgebaut. Realpolitiker auf betont sozialpolit. Grundlage. Oberst.


Literatur
Schweizer Biogr. Archiv 3, 1953, 30

Autorin/Autor: Hugo Hungerbühler