No 3

Bandelier, Alphonse

geboren 9.2.1800 Sornetan, gestorben 20.6.1860 Bern, ref., von Sornetan. Sohn des Simon, Gemeindepräs. von Sornetan, dann Postdirektors in Sonceboz, und der Marianne geb. Juillerat. Bruder von Adolphe-Eugène ( -> 1). ∞ 1842 Cécile Morel, Tochter von Charles-Ferdinand Morel. 1821 ordiniert, wurde B. 1821 Vikar in Corgémont, 1824 Pfarrer in Genua, 1832 Diakon des Jura, Pfarrer in Saint-Imier 1834 und Corgémont 1848-52. Schulkommissar des unteren Erguel 1832, des Berner Juras 1838. Mitglied des kantonalbern. Verfassungsrats von 1846. In der konservativen Berner Kantonsregierung von 1853-54 leitete B. die Erziehungsdirektion. 1854 wurde er Gemeinderat (Exekutive) der Stadt Bern.


Literatur
– E. Freudiger, «Une vie bien remplie», in Revue jurassienne, 1950, 96-104
– C. Simon, «Les tribulations du pasteur B. à Saint-Imier et pendant le Sonderbund», in Actes SJE 70, 1967, 197-232

Autorin/Autor: Jean-Philippe Gobat / BE