No 2

Parrat, Henri-Joseph-François

geboren 1.4.1791 Delsberg, gestorben 7.4.1866 Pruntrut, kath., von Delsberg und Pruntrut. Sohn des Henri und der Françoise Koetschet. ∞ 1) Marie Marguerite Béchaux, Tochter des Thomas, Bierbrauers, 2) Marie Cécile Jacquet, Tochter des Claude, Händlers. Ausbildung durch Hauslehrer, bis 1812 Akad. in Strassburg. 1815-18 Professor und Bibliothekar am Kollegium Pruntrut. Kaufmann in Frankreich und England. 1832 Mitglied der Société Statistique des districts du Jura. Einsatz für die Unabhängigkeit der kath. Kirche und für konfessionelle Schulen im Jura. Ab 1842 orientalist. Abhandlungen, v.a. über das Aramäische. 1852 Mitglied der Orientalist. Gesellschaft Deutschlands. 1835-41 und 1854-58 Berner Grossrat. Nach dem Sturz der Radikalen 1852-53 Regierungsrat, scheiterte jedoch mit seinen ultramontanen Ideen.


Archive
– Kantonsschule Pruntrut, Briefwechsel
– BiCJ, Nachlass
Literatur
– P. Rolli, «H.-J.-F. P., un orientaliste jurassien», in Actes SJE, 1893-97, 84-102
– A. Gasser et al., 150 Jahre Berner Jura, 1965, 46

Autorin/Autor: Christoph Zürcher