No 1

Valentin, Christian

geboren 30.12.1810 Kappel am Albis, begraben 25.8.1881 Berg (Württemberg), ref., von Maienfeld und Ramosch (heute Gem. Valsot). Sohn des Jakob, Pfarrers, und der Veronika geb. von Moor. ∞ 1) Agatha Veraguth, 2) Maria Türr. Evang. Kantonsschule Chur, Rechtsstud. in München und Jena. 1838 und 1841 Stadtvogt von Maienfeld, 1843-71 mit Unterbrechungen im Bündner Gr. Rat (1858-59 Präs.), 1847-49 Landammann des Kreises Maienfeld, 1848-49, 1858-59 und 1867-68 Regierungsrat. 1843-63 Kantonsrichter. Verwaltungsrat der kant. Sparkasse und der Kantonalbank von Graubünden, dann der Schweiz. Rentenanstalt in Zürich. Als Politiker liberaler Richtung erwarb sich V. besondere Verdienste für das Schulwesen (Ausbau der Sekundarschule) sowie als Stifter versch. Schul- und Sozialwerke.


Literatur
– Metz, Graubünden 2, 275

Autorin/Autor: Adolf Collenberg