No 1

Sablonier, Roger

geboren 16.4.1941 Uster, gestorben 8.6.2010 Zug, ref., von Uster und Cauco. Sohn des Carlo Demetrio, Maurers, und der Maria Ida geb. Wunderli. ∞ 1) Elsbeth Gräflein, 2) Beatrice Sutter. Stud. der Geschichte, franz. Sprachgeschichte und mittellat. Philologie an der Univ. Zürich, 1967 Dr. phil., 1972-79 Oberassistent am Hist. Seminar in Zürich, 1977 Habilitation. Ab 1979 ao. Prof. für Geschichte des MA, 1984-2006 o. Prof. an der Univ. Zürich. S.s Forschungsinteresse galt der Adelsgeschichte, der ländl. Gesellschaft des SpätMA, der polit. Kultur der alten Eidgenossenschaft und der Schriftlichkeit. Er war Initiant des E-Learningprojekts für Archivarbeiten Ad fontes und leitete das Forschungsprojekt zur Aktion Kinder der Landstrasse der Pro Juventute. S. engagierte sich v.a. auch im Diskurs zur aktuellen Geschichtskultur und in der Umsetzung geschichtswissenschaftl. Forschung in Ausstellungen und Museen. Mit Elan begleitete er die Reorganisation des Klosterarchivs Einsiedeln.


Werke
Adel im Wandel, 1979 (22000)
– «Innerschweizer Gesellschaft im 14. Jh.», in Innerschweiz und frühe Eidgenossenschaft 2, 1990, 11-233
(zusammen mit W. Leimgruber, T. Meier) Das Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse, 1998
Gründungszeit ohne Eidgenossen, 2008
Literatur
NZZ, 10.6.2010

Autorin/Autor: Bruno Meier