• <b>Gilbert Bächtold</b><br>Der Anwalt und sein Berufskollege Alain Farina (links) kurz nach dem Verlassen des Flugzeugs in Genf, 30. Oktober 1968. Foto von  Roland Schlaefli (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne).  Als Delegierter des Komitees, das sich der algerischen politischen Gefangenen annahm, hatte Gilbert Baechtold versucht, einige Häftlinge persönlich in Algier zu treffen. Doch die algerische Regierung stufte die beiden Anwälte als <I>personae non gratae</I> ein, nahm sie auf dem Flugplatz von Algier fest und wies sie aus.

No 3

Bächtold [Baechtold], Gilbert

geboren 8.8.1921 Lausanne, gestorben 19.12.1996 Lausanne, ref., von Osterfingen und Jouxtens-Mézery (ab 1957). Sohn des Aimé, Prof. für Latein, und der Adèle Rivier, Tochter des Pfarrers William. Neffe von Paul ( -> 10). ∞ Rose-Marie Brocking. 1949 Dr. iur. an der Univ. Lausanne, ab 1951 Anwalt (u.a. 1966-67 Verteidiger von Ahmed Ben Bella). 1942 Präs. der Gemeindeversammlung, 1948-56 Gemeindepräs. von Jouxtens-Mézery, 1957-62 und 1967 sozialdemokrat. Waadtländer Grossrat, 1966-83 Nationalrat. Gründungspräs. der Helvetia latina, der Schweiz. Vereinigung französischspr. Parlamentarier, des schweiz. Komitees zur Unterstützung des afghan. Volkes, Vizepräs. der Internat. Vereinigung französischspr. Parlamentarier. Aussenpolit. sehr aktiv und Verfechter linker Werte in seiner Partei. Vielgereister Verfasser zweier Romane.

<b>Gilbert Bächtold</b><br>Der Anwalt und sein Berufskollege Alain Farina (links) kurz nach dem Verlassen des Flugzeugs in Genf, 30. Oktober 1968. Foto von  Roland Schlaefli (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne).<BR/> Als Delegierter des Komitees, das sich der algerischen politischen Gefangenen annahm, hatte Gilbert Baechtold versucht, einige Häftlinge persönlich in Algier zu treffen. Doch die algerische Regierung stufte die beiden Anwälte als <I>personae non gratae</I> ein, nahm sie auf dem Flugplatz von Algier fest und wies sie aus.<BR/>
Der Anwalt und sein Berufskollege Alain Farina (links) kurz nach dem Verlassen des Flugzeugs in Genf, 30. Oktober 1968. Foto von Roland Schlaefli (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne).
(...)


Werke
Les juges fous, 1982
Quand les serpents naviguent, 1985

Autorin/Autor: Jean-Pierre Chuard / KMG