No 1

Valkenier, Petrus

geboren 25.2.1641 (Pieter) Emmerich (Niederrhein),gestorben 15.7.1712 Den Haag, prot., aus den Niederlanden. Sohn des Pieter, Stadtrentmeisters, und der Ida Remschet. ∞ 1670 Charlotte Becx. Advokat in Amsterdam. V. veröffentlichte 1675 die Schrift "'t Verwerd Europa" (Das verwirrte Europa), ein republikan. Pamphlet gegen Ludwig XIV. Er war 1676-83 niederländ. Gesandter in Frankfurt, 1683-90 in Regensburg und 1690-1704 in Zürich. V. erreichte die Lockerung des franz. Monopols auf Truppenwerbungen, sodass die Niederlande ab 1693 v.a. in den Bünden, Zürich und Bern Söldner anwerben konnten. Zudem bemühte er sich um den Schutz Genfs durch internat. Abkommen. V.s Tochter heiratete 1695 den Sohn des neuenburg. Kanzlers Georges de Montmollin. 1698-99 setzte er sich für die Aufnahme von 3'000 savoy. Waldensern in Hessen und Württemberg ein, ebenso für auswanderungswillige Täufer aus der Schweiz.


Literatur
– T. Maissen, «Petrus V.s republikan. Sendung», in SZG 48, 1998, 149-176
Pieter V. und das Schicksal der Waldenser um 1700, hg. von A. de Lange, G. Schwinge, 2004

Autorin/Autor: Thomas Maissen