Relation

Titel period. Zeitungen des 17. Jh. im dt. Sprachraum, von lat. relatio (Bericht). Vorläufer der R.en waren die an Handelsmessen in Köln und Frankfurt am Main zweimal jährlich verkauften Messrelationen mit Kurzmeldungen aus versch. Ländern. Einige Ausgaben der Monatsschrift "Annus Christi" trugen 1597 den Titel "Hist. relatio". Die erste bekannte gedruckte deutschsprachige Wochenzeitung erschien ca. 1605-67 bei Johannes Carolus in Strassburg unter dem Titel "R. aller fürnemen und gedenkwürdigen Historien". 1609-24 hiess eine Wochenzeitung aus Wolfenbüttel "Aviso, R. oder Zeitung". Auch weitere period. Zeitungen trugen Anfang des 17. Jh. den Titel "R." oder als franz. Entsprechung "Histoire" oder "Discours". 1623 veröffentlichte die Druckerei Hardmeyer in Zürich eine "Wuchentl. R. von allerhand newen zeytungen" und eine "Wochentl. ungefelschte Newe Zeittung und R. auss den Glaubwürdigsten Sendbrieffen aller Orten". Ab 1630 war zunehmend der Titel "Ordinari-Zeitung" verbreitet.


Literatur
– Blaser, Bibl., 821
– M. Lindemann, Dt. Presse bis 1815, 1969, (Nachdr. 1988)
– E. Bogel, Schweizer Ztg. des 17. Jh., 1973
– E. Bollinger, Pressegesch. 1, 1995, 39-45

Autorin/Autor: Ernst Bollinger