No 2

Paleari, Francesco

geboren vermutlich 1562 Morcote,gestorben Okt. 1637 Pamplona, kath., von Morcote. Sohn des Giorgio ( -> 3). Neffe des Bernardino ( -> 1) und des Giovan Giacomo ( -> 5). ∞ Vitulia Fossati, von Morcote. P. wuchs in Morcote und Mailand auf und folgte 1588 seinem Vater nach Spanien. Dort übte er 1589-1608 die Aufsicht über die Zitadelle von Pamplona aus. 1593 wurde ihm der Titel eines königl. Ingenieurs verliehen. 1602 wurde P. Bauinspektor des Erzbistums Navarra und beurteilte nicht nur den Zustand der Bauten, sondern zeichnete auch topograf. Pläne von Navarra und fertigte Lagepläne versch. Kirchen und Klöster an. 1626 liess er den Schutzwall "el Ingente" von San Sebastián verstärken. Ab 1632 war er mit seinem Sohn Pietro für das Gebiet von Fuenterrabía zuständig, amtierte aber weiterhin auch als Kircheninspektor für Pamplona (1632-34), Arróniz (1634) und Urroz de Santesteban (1635). P. wurde in den span. Ritterstand erhoben und führte den Titel "Don".


Literatur
– M. Viganò, "El fratin mi ynginiero", 2004

Autorin/Autor: Marino Viganò / BT