20/08/2009 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Nouvelliste et Feuille d'Avis du Valais

Unter der Bezeichnung "Nouvelliste valaisan" gründete Charles Haegler 1903 in Saint-Maurice eine konservative Zeitung, die bis 1928 dreimal in der Woche, danach einmal täglich erschien. Unter André Luisier, ab 1949 Haeglers Nachfolger als Chefredaktor, fusionierte der "Nouvelliste Valaisan" 1960 mit dem Martinacher "Le Rhône" zum "Nouvelliste du Rhône", dieser 1968 mit dem "Feuille d'Avis du Valais" zum N. Später nannte sich die Zeitung "Le Nouvelliste: feuille d'avis du Valais" und seit 2005 "Le Nouvelliste". Gedruckt wurde das Blatt ab 1960 in Sitten. Dank seines fortschrittl. Erscheinungsbilds, seiner redaktionellen Vielfalt und der reichhaltigen Bebilderung (1971 erste schweiz. Tageszeitung in Vierfarbenoffsetdruck) etablierte sich der N. als wichtiges Walliser Presseerzeugnis. Das seit 1991 vierbündig erscheinende Blatt wurde 2008 von der Rhône-Média-Gruppe in einer beglaubigten Auflage von 42'614 Exemplaren vertrieben.


Literatur
Nouvelliste et Feuille d'Avis du Valais, 7.10.2003

Autorin/Autor: Ignace Carruzzo / ALI