19/07/2012 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 8

Schlumpf, Leon

Dieser Artikel wurde für die Buchausgabe des HLS mit einem Bild illustriert. Bestellen Sie das HLS bei unserem Verlag.

geboren 3.2.1925 Felsberg,gestorben 7.7.2012 Chur, ref., von Mönchaltorf und ab 1964 Ehrenbürger von Felsberg. Sohn des Jakob, Kaufmanns, und der Magdalena geb. Brunold. ∞ 1953 Trudi (Gertrud) Rupp, von Trin. S. besuchte die Kantonsschule in Chur und studierte die Rechte in Zürich (1951 Dr. iur.). 1951 eröffnete er in Chur ein Anwaltsbüro. Er sass 1955-65 für die Demokraten im Bündner Gr. Rat (1964 Präs.), war 1959-63 Landammann des Kreises Trin und stand 1966-74 als Bündner Regierungsrat dem Inneren und der Volkswirtschaft vor, wo er sich um den sozialen Ausgleich bemühte (u.a. Bergbauernhilfe, Finanzausgleich). 1967-74 nahm er im Nationalrat Einsitz, 1974-79 im Ständerat. Er gehörte versch. wichtigen Kommissionen an, so der Expertenkommission für die Totalrevision der Bundesverfassung. 1974-78 wirkte er auch als eidg. Preisüberwacher. 1971 galt er als einer der Architekten der Gründung der SVP. 1979 wurde S. im 1. Wahlgang in den Bundesrat gewählt und übernahm das Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement. In der Frage der Förderung der Kernenergie als Alternative zum Öl verweigerte ihm der Souverän 1983 in der Abstimmung zum neuen Energieartikel die Gefolgschaft. In der Verkehrspolitik strebte der "Vater des Vereinatunnels" mit der Bahn 2000 die Konkurrenzfähigkeit der Bahn gegenüber der Strasse an, ohne den Vollausbau des Nationalstrassennetzes aufzugeben. Die von ihm entworfene Verkehrspolitik wurde unter seinem Nachfolger Adolf Ogi in einer Volksabstimmung abgelehnt. Nach vergebl. Kampf gegen illegale Privatsender wie Radio 24 schuf er 1984 mit dem Radio- und Fernsehartikel die Grundlagen für ein Nebeneinander von SRG und privaten elektron. Medien. 1984 war S. Bundespräsident. 1987 trat der als solider Praktiker mit vorausschauendem Blick beurteilte S. überraschend zurück. Bis auf das Präsidium der Pro Infirmis übernahm er keine öffentl. Aufgaben mehr. Unter dem Pseudonym Rätus Telena war der junge S. ein bekannter Volksmusiker.


Werke
Preisüberwachung 1973-1978, 1979
Medien, Energie, Verkehr, 1988
Reminiszenzen, 1997
Literatur
Leon S., 1984
– Altermatt, Bundesräte, 575-580
Die Südostschweiz, 3.2.2005

Autorin/Autor: Adolf Collenberg