No 2

Bovy, Antoine

getauft 14.12.1795 Genf, gestorben 18.9.1877 Genf, prot., von Genf, ab 1835 franz. Staatsbürger. Sohn des Jean-Samuel, Juweliers, und der Charlotte-Elisabeth geb. de Choudens. ∞ 1820 Constance Michaud, Tochter des Jean-Joseph. Zunächst Stempelschneider im väterl. Unternehmen, um 1824 Aufenthalt in Paris im Atelier des Bildhauers James Pradier. 1830 Niederlassung in Paris, 1873 Rückkehr nach Genf. Hersteller zahlreicher Medaillen zur Erinnerung an franz. und schweiz. Persönlichkeiten sowie an militär. und techn. Errungenschaften. Fertigung von Stempeln für die franz. Münzstätte, für die Republik Genf und die schweiz. Eidgenossenschaft. Von B. stammt auch die nach fremden Entwürfen angefertigte Darstellung der Helvetia auf den Münzen im Wert von 50 Rp., 1 und 2 Fr., die heute noch im Umlauf sind.


Literatur
– L. Forrer, Biographical dictionary of medallists 1, 1904, 243-247
SKL 1, 189-192

Autorin/Autor: Hortensia von Roten