• <b>Maria Bindschedler</b><br>Die Dekanin der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, April 1967  © KEYSTONE/Photopress.

No 3

Bindschedler, Maria

geboren 23.10.1920 Zürich,gestorben 17.8.2006 Bern, ref., von Zürich. Tochter des Rudolf Gottfried, Juristen und Bankiers, und der Mary geb. Laufer. Schwester des Rudolf ( -> 6). Ledig. Besuch des Gymnasiums in Zürich, Stud. der Germanistik an den Univ. Zürich und Basel, 1945 Promotion. 1946 Lektorat in Besançon, 1952 Habilitation. Zuerst PD, ab 1957 ao. Prof. an der Univ. Basel, 1958 o. Prof. in Genf, 1965-76 Prof. für Germ. Philologie an der Univ. Bern. 1967-68 war sie - als erste Frau - Dekanin der philosoph.-hist. Fakultät. Ihre Forschungsschwerpunkte waren der höf. Roman (v.a. "Tristan" des Gottfried von Strassburg), die ma. Mystik bei Meister Eckhart und Heinrich Seuse sowie Friedrich Nietzsche. Ihr Spektrum war sehr breit; sie befasste sich z.B. mit sprachphilosoph., rechtsgeschichtl. und volkskundl. Ansätzen. B. bildete mit Paul Zinsli und Werner Kohlschmidt ein über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Germanisten-Trio.

<b>Maria Bindschedler</b><br>Die Dekanin der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, April 1967  © KEYSTONE/Photopress.<BR/>
Die Dekanin der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, April 1967 © KEYSTONE/Photopress.
(...)


Werke
MA und Moderne, 1985
Literatur
Der Bund, 20.10.2000

Autorin/Autor: Andrea Weibel