No 5

Blatter, Peter

getauft 4.7.1756 Unterseen,gestorben 18.2.1825 Bern, ref., von Ringgenberg. Aus einer Uhrmacherfam. stammend. ∞ 1780 Anna Maria Kneuss, von Eggiwil. Nach Erlernung des Uhrmacherhandwerks arbeitete B. um 1780/84 in La Chaux-de-Fonds, zwischen 1790-1809 in Ringgenberg und Thun und ab 1809 in Bern. Neben der Tätigkeit als Uhrmacher verfertigte er in Thun und später in Bern Münzwaagen und Gewichte zu den damals zirkulierenden fremden Münzen, weshalb er sich auch "Goldwaagmacher" nannte. B. war einer der wenigen, die dieses Handwerk in der Schweiz ausübten, da Münzwaagen gewöhnlich von Deutschland oder Frankreich eingeführt wurden. In schweiz. Museen und Sammlungen sind ca. 20 Münz- und einige andere Waagen von B. erhalten.


Literatur
– M. Lory, «Münzwaagen im Schloss Thun», in Helvet. Münzen-Ztg. 13, 1978, 49, 100

Autorin/Autor: Martin Lory