No 9

Kägi, Werner

geboren 26.8.1909 Biel, gestorben 4.10.2005 Zürich, ref., von Turbenthal. Sohn des Rudolf, Direktors. ∞ 1937 Gertrud Matzinger. Studien in Zürich, London, Berlin. 1937 Dr. iur. in Zürich, daselbst 1943 PD und 1946 ao. Prof., 1952-79 Ordinarius für Völker-, Staats- und Kirchenrecht und Verfassungsgeschichte. Im 2. Weltkrieg Leiter der jurist. Abteilung der Poln. Internierten-Hochschule. Vizepräs. der Komm. für internat. Angelegenheiten des Ökumen. Rates der Kirchen. K. setzte sich für die Gleichberechtigung der Frau sowie für das Recht auf Leben ein und verfasste wegweisende Gutachten für die Aufhebung der konfessionellen Ausnahmeartikel der BV. 1973 Dr. theol. h.c. in Bern, 1977 Dr. iur. h.c. in Jerusalem.


Literatur
– F. Renner, Der Verfassungsbegriff im staatsrechtl. Denken der Schweiz im 19. und 20. Jh., 1968
Menschenrechte, Föderalismus, Demokratie, hg. von U. Häfelin et al., 1979 (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Bruno Schmid