No 15

Hirzel, Hans Caspar

geboren 1.9.1798 Zürich,gestorben 31.5.1866 Zürich (Freitod), ref., von Zürich und Dresden. Sohn des Heinrich, Prof. für Philosophie am Carolinum in Zürich, und der Ottilia Hess. Bruder des Salomon ( -> 40). ∞ 1832 Constanze Theresia Lampe, Tochter des Hans Caspar, Kaufmanns und Ritters des kaiserl. russ. Wladimirordens, aus Bremen und Leipzig. 1816 Eintritt in ein Handelshaus in Bordeaux, 1829 Schweiz. Vizekonsul in Bordeaux, 1830-32 Kolonialwarengeschäft in Zürich. Nach seiner Heirat Übersiedlung nach Dresden, 1834 Mitbegründer der Leipzig-Dresdener Eisenbahn-Compagnie. 1835 eidg. Konsul in Sachsen, 1843 Mitbegründer der Schweiz. Nordbahn, ab 1851 Berater von Alfred Escher, 1853 Mitbegründer der Schweiz. Nordostbahn, 1866 Konkurs des Überseehandels- und Bankhauses Hirzel & Co. in Leipzig. H. war dank seines Engagements im Überseehandel, Eisenbahnbau, Bankenwesen und der Schweizer Politik einer der bedeutendsten Förderer der schweiz. Wirtschaft des 19. Jh.


Literatur
NDB, 245 f.

Autorin/Autor: Katja Hürlimann