No 1

Hellwag, Konrad Wilhelm

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 18.9.1827 Eutin (Holstein), gestorben 5.1.1882 Wien, prot., aus Eutin. Sohn des Ernst Ludwig, Oberregierungsrats, und der Marie geb. Wibel. ∞ 1862 Margarete Kindt. Stud. an der Univ. Kiel, als Offizier im Krieg Schleswig-Holsteins gegen Dänemark (1848-51), 1851-53 Stud. am Polytechnikum München. 1855 Bauführer bei der Schweiz. Centralbahn, 1851-61 Ingenieur beim Bau der österr. Orientbahn, 1861 Bauleitung an der Brennerlinie in Innsbruck, 1869-75 Direktor der österr. Nord-Westbahnen. Als Oberingenieur der Gotthardbahn ab 1875 änderte H. die Linienführung der Zufahrten und löste das Problem der Überwindung der Talstufen mit Kehrtunnels. In der Finanzkrise der Gotthardbahn schlug H. redimensionierte Varianten vor. 1878 wurde er entlassen (später rehabilitiert) und wirkte danach als Bauunternehmer in Wien.


Literatur
– E. Mathys, Männer der Schiene 1847-1947, 1947 (21955)

Autorin/Autor: Rudolf Mumenthaler