No 1

Hohenems, Jakob Hannibal von

geboren 20.3.1595, gestorben 10.4.1645. Sohn des Gf. Kaspar von H. 1620 wurden H. die Vogteien Feldkirch und Neuburg übertragen. 1627 trat er in den Hofdienst von Ehzg. Leopold V. von Habsburg. 1635 nahm er als ausserordentl. Gesandter von Ks. Ferdinand II. an der eidg. Tagsatzung in Baden teil, um sich wegen des Durchmarsches franz. Truppen unter Hzg. Rohan ins Veltlin zu beklagen. Im März 1639 unternahm er als Gesandter Ks. Ferdinands III. eine zweite Mission in die Schweiz, zuerst nach Luzern an die Konferenz der kath. Orte, dann nach Baden an die eidg. Tagsatzung. Zweck dieser Gesandtschaft war es, Protest gegen die Begünstigung der Feinde des Kaisers, besonders des Hzg. Bernhard von Weimar, einzulegen und die Rückberufung aller auf der Gegenseite kämpfenden schweiz. Söldner zu fordern.


Literatur
– L. Welti, Gf. Kaspar von H., 1573-1640, 1963

Autorin/Autor: Rudolf Bolzern