No 6

Göldli, Roland

geboren 1464 ,gestorben 21.6.1518 Konstanz, von Zürich. Sohn des Heinrich ( -> 2). Bruder von Georg ( -> 1) und Kaspar ( -> 4). 1478-79 studierte G. in Basel, 1480-82 in Köln, 1481 baccalaureus artium. Er war Chorherr versch. Schweizer Stifte, u.a. 1472-1501 des Grossmünsters in Zürich, 1493-1518 von Beromünster, 1508-18 von Zofingen. Er wirkte als Familiar von Papst Innozenz VIII. Ab 1496 hatte er das Amt eines lateran. Hofpfalzgrafen inne und spätestens ab 1501 jenes eines apostol. Notars. G. lebte v.a. in Rom und hielt sich nur kurze Zeit in der Schweiz oder in Konstanz auf. 1509-13 diente er der Tagsatzung als Gesandter bei der röm. Kurie.


Literatur
– R.G. von Tiefenau, «Les premiers sceaux Göldlin (XVe siècle)», in SAHer 53, 1966, 2-14
– A. Meyer, Zürich und Rom, 1986
– C. Hesse, St. Mauritius in Zofingen, 1992

Autorin/Autor: Katja Hürlimann